Schmerzklinik

Schmerzklinik - Brig

Die Schmerzklinik des Spitalzentrums Oberwallis

Die Schmerzklinik gehört zum Department Anästhesie, Intensivstation, Notfallmedizin und perioperativer Einheit und kümmert sich um die Linderung verschiedenster Schmerzformen.Schmerzen gehören zu den häufigsten Gründen warum Menschen den Hausarzt oder eine Notfallstation aufsuchen.
Anhand der Länge der Beschwerden werden Schmerzen in akut (nach Verletzungen oder Operationen) und chronisch (lang andauernde Beschwerden) unterteilt.
Schmerzen haben nicht nur rein körperliche Ursachen, denn auch psychische Faktoren spielen beim Erleben und Fühlen von Schmerzen eine wichtige Rolle. Das Schmerzempfinden ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich und hängt sowohl von körperlichen als auch psycho-sozialen Faktoren ab.

    Dies verwundert nicht, denn es gibt zahlreiche Ursachen und Formen von Schmerz:

    • Akuter Schmerz: nach Verletzungen oder chirurgischen Eingriffen. Die Behandlung geschieht meist medikamentös über Spritzen oder Infusionen (Katheter), was eine schnelle und effiziente Schmerzlinderung ermöglicht.
    • Chronischer Schmerz: Hier ist die Behandlung aufgrund der möglichen Begleiterscheinungen (Schlafstörungen, Depression, soziale Isolation usw.) komplexer. Man spricht von chronischem Schmerz, wenn dieser länger als drei Monate andauert.
    • Neuropathischer Schmerz: ausgelöst durch Schädigungen der Nervenfasern, z.B. aufgrund von Virusinfektionen oder Diabetes. Neuropathische Schmerzen haben oft einen chronischen Verlauf.
    • Psychologischer und/oder psychosomatischer Schmerz: seelische Leiden, die sich auf den Körper auswirken.

    Bevor Schmerzen therapiert werden, sollten jedoch die Ursachen dafür nach Möglichkeit gefunden werden. Dies ist jedoch auch mit der heutigen modernen Spitzenmedizin nicht immer möglich, sodass mitunter eine detektivähnliche Suche nach den Gründen erforderlich ist.
    Nach einem ausführlichen Gespräch, einer körperlichen Untersuchung sowie der Auswertung der vorgängigen Untersuchungsergebnisse und Therapieverfahren wird versucht eine massgeschneiderte Therapie zu entwerfen. Bei der Diagnosefindung müssen biologische, psychische und soziale Faktoren des individuellen Schmerzes beachtet werden.
    Schmerz ist ein Phänomen, das zahlreiche Menschen betrifft und nach einem modernen, multidisziplinären Behandlungsansatz mit Spezialisten der Bereiche Antalgie, Orthopädie, Neurochirurgie, Psychiatrie, Neurologie usw. verlangt – alles Kompetenzen, die im Spital Wallis vorhanden sind und sich perfekt ergänzen.

    Die Anmeldung in unsere Sprechstunde erfolgt in der Regel über den Hausarzt.

    Sprechstunden nach Vereinbarung

    Sekretariat Schmerzklinik

    Telefon 027 604 36 55

    E-Mail   szo.schmerzklinik(at)hopitalvs.ch

    Die Sprechstunde ist täglich (Montag – Freitag) von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr.

    Organisation

    Wählen Sie Ihr Lieblingsspital aus